Samstag, 31. Januar 2015

1. Mannschaft LuPi steigt auf, in die Bezirksoberliga

Der letzte Rundenwettkampf in der Luftpistole der Bezirksliga am 25. 01. 2015 wurde spannend geführt. RWK-Gegner der Luftpistolenschützen der SGH war die LuPi-Mannschaft aus Karnsberg. Für Heutensbach waren Lutz Oswald, Stefan Winkle, Karsten Bauer, Jürgen Hehenberger und Klaus May am Start. Mit dem Saisonverlauf konnten die SGH-Schützen bis dahin sehr zufrieden sein – so lagen die SGH-LuPi-ler aktuell auf dem ersten Platz in Führung und die ersten beiden Plätze in der Einzelwertung wurden von Klaus May und Jürgen Hehenberger belegt. So weit war die LuPi-Welt noch in Ordnung.

Im 7. Wettkampf allerdings, konnten alle Mannschaftsmitglieder ihre normale Leistung nicht abrufen – und das ausgerechnet im eigenen Stand. Jürgen Hehenberger bracht ein und verlor seinen Kampf mit bescheidenen 338 Ringen. Karsten Bauer erging es ebenso. Mit 334 Zählern musste auch er seinen Punkt abgeben. Stefan Winkle rettete die Ehre mit 346 Ringen und fuhr den ersten Mannschaftspunkt für die Heutensbacher ein. Lutz Oswald biss – auch er gewann seinen Kampf mit 337 Ringen. Stand 2 : 2

Für Klaus May lief ebenfalls nichts zusammen. In der zweiten Serie brach er mit 82 Ringen deutlich ein und rettete sich mit mageren 351 Ringen »ins Ziel«. Der Karnsberger Schütze Thomas Fiderer, gesetzt auf Position 1, lieferte allerdings auch nur 351 Ringe ab. Das Stechen auf Platz 1 war somit perfekt!
In diesem Stechen ging es aber nicht nur darum, ob Klaus May seinen Kampf gewinnt. Es war beim Stand von 2:2 auch entscheidend, über Sieg oder Niederlage der SGH-Mannschaft – und es ging vor allem um den Aufstieg in die Bezirksoberliga! Dieser einzige Stechschuss war Zünglein an der Waage: Aufstieg – ja oder nein?

Kommando für den Stechschuss wurde von Jens Golgath, der das Schießen leitete, gegeben – 50 Sekunden Zeit für diesen Schuss. Thomas Fiderer: 10 !  Klaus May 10 ! Der »Nervenkrieg« ging weiter. Jens Golgath: »Laden zum 2. Stechschuss. 50 Sekunden – Thomas Fiderer: 10 !  Klaus May 10 ! Der »Nervenkrieg« ging weiter. Jens Golgath: »Laden zum 3. Stechschuss. 50 Sekunden – erst jetzt, beim 3. Stechschuss, zeigte Thomas Nerven und riss sein Kügelchen in die Sechs. Klaus May konterte mit einer Neun. Endstand 3:2 für Heutensbach. Der Aufstieg in die Oberliga war geschafft!

Donnerstag, 29. Januar 2015

Dienstag, 27. Januar 2015

Gute Leistungen der 1. Mannschaft SpoPi im 5. RWK

Im 5. Wettkampf der Bezirksliga-Rundenwettkämpfe gegen den Gast SV Rielingshausen 1 lieferte die 1. Mannschaft der SGH eine sehr gute Mannschaftsleistung. Mit einer geschlossenen Leistung von 837 Ringen lieferten die »SGH-1. Klässler« ihr bestes Ergebnis dieser Runde ab. Die Tagesbestleistung im 5. RWK/SP stellte die SGH mit Klaus May und guten 286 Ringen. Die Einzelergebnisse der Schützen findet Ihr in der anhängenden Ergebnisliste.

Mit dieser Leistung positioniert sich die 1. SpoPi-Mannschaft der SGH klar auf dem 2. Platz mit 4134 Ringen gesamt. Der Erstplatzierte SV Möglichen wird mit 4157 Ringen nicht mehr einzuholen sein. Zum Drittplatzierten Rielinghausen besteht ein Sicherheitspolster von 31 Ringen – auch die Hürde dürfte von den Rielingshausener Schützenkameraden ebenfalls nicht mehr zu überspringen sein.

Eine besondere Erwähnung verdient Marc Oswald. Er bestritt die Wettkämpfe, wegen einer Verletzung und anschließender OP der rechten Schulter, alle mit der linken Hand! 244 Ringe mit der linken Hand: Respekt!

Platzierungen der SGH-Schützen:
SG Heutensbach 1 Mannschaft: Platz 2

Einzelplatzierung nach 5 Wettkämpfen
Klaus May              Platz 3
Alexander Bayer    Platz 9
Lutz Oswald           Platz 15
Marcel Müller         Platz 34
Marc Oswald          Platz93 (das macht der doch mit links!)



Dienstag, 6. Januar 2015

Rekordbeteiligung beim Dreikönigsschießen 2015

Die Sieger des Dreikönigsschießens 2015: Bea Bauer, Rene Maier, Karsten Bauer (v.l.n.r.)

Bea Bauer, der Name dürfte für Sportinteressierte im Kreis kein unbekannter sein. Die Weisssacherin war bisher jedoch eher für ihre Erfolge im Ultralaufbereich bekannt (u.a. Doppelsieg beim Bottwartal Ultra 2014 und 2015), denn für ihre Schießkünste. Beim Dreikönigsschießen der Schützengilde Heutensbach konnte sie jedoch auch ihre Stärken am Abzug unter Beweis stellen und sich prompt den Sieg in der Gästewertung sichern. Doch damit war man im Hause Bauer noch nicht zufrieden und so sicherte sich Ehemann Karsten Bauer anschließend noch den Titel in der Klasse der aktiven Schützen. Damit war der Doppelerfolg perfekt.
Bei der Jugend konnte sich Rene Maier im Stechen gegen seine Konkurrenten durchsetzen, obwohl er erst vor kurzem mit dem Schießsport begonnen hat. Um so mehr freute sich der Nachwuchsschütze und Schüler am BiZe über seine erste Ehrenscheibe.
Über 45 Schützen starteten in diesem Jahr in drei Kategorien: in der Schützenklasse mit dem Karabiner K98, in der Jugend- und Schülerklasse sowie in der Gäste- und Frauenklasse mit dem Kleinkalibergewehr. Der große Zuspruch zu dieser Veranstaltung zeigte sich aber auch im Gästebereich. Teilweise wurde es im Gastraum so eng, dass die Schützen und Gäste auf die große Luftgewehrhalle ausweichen mussten, um noch einen Sitzplatz zu ergattern.

Hier gibt es weitere Impressionen