Sonntag, 15. März 2015

53. Generalversammlung


Bei der 53. Generalversammlung der Schützengilde Heutensbach ließ ein sichtlich gut gelaunter Oberschützenmeister Oliver Eitle das vergangene Jahr Revue passieren. 

Hier der ausführliche Bericht und einige Impressionen


Die Mitgliederzahl des Vereins stieg in den vergangenen Monaten um stattliche 11% auf 201 Mitglieder an. Auch die in den letzten Jahren wenig erfreuliche Entwicklung im Jugendbereich erlebte im Jahr 2014 eine Kehrtwende. Allein 14 neue Mitglieder unter 18 Jahren konnten für den Schießsport begeistert werden. Eitle bedankte sich dafür besonders bei Bogenschützenmeister Wolfgang Rothenburger und Pressewart Timo Jakob, die durch ihr Engagement hierzu einen nicht unwesentlichen Anteil beitrugen. Um weiterhin attraktiv zu bleiben, wurden daher auch größere Investitionen im Jugendbereich getätigt und Ausrüstung und Sportgeräte modernisiert.  Im kommenden Jahr, so Eitle, werde man aber noch weiter gehen und elf Luftgewehrstände auf eine vollelektronische Scheibenauswertung umstellen. Mit dieser kostenintensiven Modernisierung besteht nun die Möglichkeit, Kreis- und Bezirksmeisterschaften, die bisher nur in Affalterbach ausgetragen werden konnten, durchzuführen.


In diesem Zusammenhang bedankte sich Eitle auch beim Allmersbacher Bürgermeister Wörner und dem Gemeinderat für einen Zuschuss in Höhe von 9.000 Euro. Wörner wiederum betonte, dass die Gemeinde Allmersbach zwar auch sparen müsse, dies aber zuletzt bei den Vereinen geschehe.


Eitle hob anschließend das große Engagement der Vereinsmitglieder bei den verschiedensten Veranstaltungen im vergangenen Jahr hervor. Obwohl 2014 das Heutensbacher Ziegenfest zum letzten Mal statt fand, werde man sich auch in Zukunft aktiv am Festbetrieb im Gemeindeleben beteiligen. Als feste Größen nannte Eitle hier das Wiesenfest und den Allmersbacher Weihnachtsmarkt.
Schatzmeister Erich Munz konnte auf einen ausgeglichenen Haushalt verweisen, der weitere Investitionen zulasse. Ob seiner guten Arbeit wurde Munz von den Kassenprüfern entlastet. Bürgermeister Wörner beantragte daraufhin die Entlastung des Vorstands. Die anwesenden Vereinsmitglieder stimmten dieser ausnahmslos zu.
Pressewart Timo Jakob konnte erfreuliches über die Kooperation Schule und Verein berichten. Das im letzten Jahr initiierte Projekt: „Klettern und intuitives Bogenschießen“ konnte beim Wettbewerb KonTeV  des Kultusministeriums und der baden-württembergischen Sportschützenverbände den 1. Platz belegen. Die teilnehmenden Schüler der Max-Eyth Realschule Backnang und Projektleiter Timo Jakob können sich über ein beachtliches Preisgeld von 1000€ freuen.


Auch sportlich verbuchte die Schützengilde Heutensbach beachtliche Erfolge, wie Sportleiter Jens Golgath berichtete. So war die Gilde bei Landes-, Bezirks-, und Kreismeisterschaften erfolgreich vertreten. Besonders hob Golgath die Leistung von Helmut Scheub hervor, der sich in diesem Jahr den Titel des WSV Seniorenchampions sichern konnte. Der 76-jährige, so Golgath, zeige wieder einmal, dass Sportschießen keine Altersgrenzen kenne.



Turnusgemäß standen Wahlen mehrere Vorstandsmitglieder an. Der bisherige 2. Oberschützenmeister Marcel Müller kandierte erneut für zwei Jahre und wurde in seinem Amt bestätigt. Ebenso Kurt Binder als 2. Schatzmeister. Für Schriftführerin Nicole Unger und Jugendleiter Axel Widmann musste hingegen Ersatz gefunden werden, denn beide stellten sich nicht mehr zur Wahl. Das Amt der Schriftführerin wird in Zukunft Heike Maag ausüben. Timo Jakob gibt sein Amt als Pressewart ab und fungiert dafür als 1. Jugendleiter. Die Aufgabe des Pressewarts wird von Klaus May übernommen. Die Mitglieder sprachen allen Dreien das Vertrauen aus. Als Kassenprüfer stellen sich Christine Schrader und Nicole Unger für ein Jahr zur Verfügung.


Da keine Anträge beim Vorstand eingingen, stand zum Abschluss die Ehrung der Vereinsmeister und langjährigen Mitglieder an. Für ihre 50-jährige Mitgliedschaft im Deutschen Schützenbund erhielten Erich Allmendinger und Fritz Zerweck die Ehrennadel in Gold. Seit 40 Jahren sind Fritz Braun, Jürgen Braun, Wolfgang Rothenburger, Marlene Schreiber und Harald Weller aktiv. Auf 25 Jahre können inzwischen Oliver Eitle und Jörg Link zurückblicken. Heinz Deisinger und Holger Kugler gehören seit 20 Jahren dem Verein an.





  
























Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen